zfimuno

Was ist eine elementare Diät und können Sie sie zur Gewichtsreduktion verwenden?

Eine elementare Ernährung besteht aus leicht verdaulichen Formeln, die in flüssiger oder Pulverform erhältlich sind und alle Nährstoffe liefern, die Ihr Körper benötigt.

Es ist für diejenigen gedacht, die an schweren Verdauungsstörungen leiden, und wird normalerweise von einem geschulten medizinischen Team überwacht.

Einige Menschen versuchen möglicherweise, eine einfache Diät einzuhalten, um Gewicht zu verlieren, obwohl es keine Beweise dafür gibt, dass sie aus anderen Gründen als der Behandlung bestimmter Erkrankungen verwendet wird.

Dieser Artikel erklärt, was eine elementare Ernährung ist, und überprüft ihre potenziellen Vor- und Nachteile sowie ihre Wirksamkeit zur Gewichtsabnahme.

Elementare ErnährungAuf Pinterest teilen

Was ist eine elementare Ernährung?

Die elementare Ernährung besteht aus ernährungsphysiologisch vollständigen Formeln in „vorverdauter“ Form. Diese Formeln gibt es in flüssiger Form oder als Pulver, die mit Wasser gemischt und konsumiert werden.

Elementarformeln enthalten Proteine, Fette und Kohlenhydrate, die bereits in ihre Bestandteile – Aminosäuren, Fettsäuren und Zucker – zerlegt sind. Außerdem enthalten sie Vitamine und Mineralstoffe.

Da Nährstoffe in dieser Form leicht absorbiert werden, ermöglicht eine elementare Ernährung Ihrem Verdauungstrakt, sich auszuruhen, ohne Ihre Nährstoffaufnahme zu beeinträchtigen.

Die meisten elementaren Formeln enthalten mehr Kohlenhydrate und Proteine ​​als Fette, da Fette schwer verdaulich sein können (1).

Menschen mit schweren Verdauungsproblemen wird oft eine elementare Diät verschrieben. Es hat sich gezeigt, dass es bei der Behandlung von Symptomen im Zusammenhang mit den folgenden Krankheiten hilft (2, 3, 4):

  • Morbus Crohn: Diese entzündliche Darmerkrankung ist durch Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall und Erbrechen gekennzeichnet.
  • Eosinophile Ösophagitis (EoE): EoE ist eine entzündliche Erkrankung, die Ihre Speiseröhre schädigt und zu Schluckbeschwerden, Brustschmerzen und Sodbrennen führt.
  • Bakterielle Reizung des Dünndarms (SIBO): SIBO ist durch übermäßig viele Bakterien in Ihrem Dünndarm gekennzeichnet, was zu Blähungen, Blähungen und Magenschmerzen führt.

Darüber hinaus können Gesundheitsdienstleister Personen, die sich einer Magen-Darm- oder Darmoperation unterzogen haben, sowie Personen, die Schwierigkeiten haben, ihren Nährstoffbedarf zu decken, wie beispielsweise Personen, die an Krebs oder Anorexia nervosa leiden, eine Basisdiät verschreiben.

Einige können sich auf eine basische Ernährung zurückziehen, um ihnen beim Abnehmen zu helfen, aber sie sind nicht für diesen Zweck bestimmt.

Wie die elementare Ernährung funktioniert

Wer sich elementar ernährt, nimmt in der Regel nur elementare Säuglingsnahrung und keine feste Nahrung zu sich. Wasser und einfacher Tee sind normalerweise die einzigen anderen Flüssigkeiten, die erlaubt sind.

Elementarformeln sind in flüssiger oder Pulverform erhältlich und können über eine Ernährungssonde oder intravenöse Therapie verabreicht oder mit Wasser gemischt und als Getränk konsumiert werden.

Gesundheitsexperten empfehlen oft, elementare Formeln in einem langsamen Tempo zu trinken, um Magenkrämpfen und Beschwerden vorzubeugen.

Mehrere kommerziell hergestellte Grundnahrungsmittel sind so konzipiert, dass sie die richtigen Kalorien und alle notwendigen Nährstoffe liefern. Sie sind als rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Produkte erhältlich (1).

Die elementare Ernährung wird fast immer von einem zugelassenen Ernährungsberater und Arzt überwacht, der die Art und Menge der Formel basierend auf Kalorien und Nährstoffen empfiehlt.

In den meisten Fällen bezieht eine Person ihre gesamte Ernährung aus Basisnahrung, aber manche Menschen können nur einen Teil ihres täglichen Bedarfs aus Formeln und den Rest aus fester Nahrung decken. Diese Fälle werden Halb- oder Halbelementdiäten genannt (5).

Einige Menschen, wie diejenigen, denen der Darm entfernt wurde, folgen auf unbestimmte Zeit einer elementaren Diät, während andere sich nur auf elementare Formeln verlassen, bis sich ihre Symptome bessern.

Eine elementare Ernährung wird beim Abnehmen normalerweise nicht empfohlen, könnte aber theoretisch für diesen Zweck verwendet werden.

Kann es beim Abnehmen helfen?

Einige Aspekte einer elementaren Ernährung können beim Abnehmen helfen, aber es gibt keine wissenschaftliche Forschung zu diesem speziellen Thema.

Studien an Menschen mit Erkrankungen, die mit elementarer Ernährung behandelt wurden, haben gezeigt, dass dies zu einem erheblichen Gewichtsverlust führen kann. Dies wird jedoch nicht als vorteilhaftes oder beabsichtigtes Ernährungsergebnis angesehen (6).

Da die elementare Ernährung normalerweise aus ernährungsphysiologisch vollständigen Formeln und keinen anderen Lebensmitteln besteht, ist sie einfach zu befolgen und erfordert keine Zubereitung von Mahlzeiten.

Theoretisch können Sie elementare Formeln trinken und alle festen Nahrungsmittel vermeiden und trotzdem Ihren Nährstoffbedarf decken.

Einwegpackungen mit elementarer Formel sind in den meisten Apotheken erhältlich und erleichtern die Kontrolle der Kalorienzufuhr.

Es wird jedoch nicht empfohlen, eine einfache Diät ohne die Aufsicht eines Arztes oder eines ausgebildeten Gesundheitsdienstleisters einzuhalten.

Alles in allem sind elementare Formeln in der Regel für Menschen mit bestimmten Erkrankungen konzipiert. Daher sind sie nicht zum Abnehmen geeignet.

Weitere Vorteile einer elementaren Ernährung

Studien zeigen, dass eine einfache Ernährung helfen kann, die Symptome von entzündlichen Erkrankungen und Zuständen zu bewältigen, die Ihren Verdauungstrakt betreffen.

Dies liegt daran, dass Makronährstoffe – Proteine, Fette und Kohlenhydrate – bereits in elementaren Formeln aufgespalten sind, sodass sie schnell von Ihrem Dünndarm aufgenommen werden können. Im Gegenzug kann Ihr Darm ruhen.

Elementare Ernährung wird seit Jahrzehnten zur Behandlung von Morbus Crohn verwendet, einer Erkrankung, die chronische Entzündungen des Verdauungstrakts, Magenschmerzen, Malabsorption und verschiedene andere Probleme verursacht (2, 7, 8).

Sie helfen auch bei der Behandlung der eosinophilen Ösophagitis (EoE), die aus einer Schädigung der Speiseröhrenschleimhaut resultiert und zu Schluckbeschwerden, Schmerzen und Sodbrennen führt (3, 9).

Eine Studie an 21 Erwachsenen mit EoE ergab, dass 88 % der Teilnehmer nach 4 Wochen mit elementarer Ernährung keine Symptome der Erkrankung mehr hatten. Die Ernährung hat auch zu einer signifikanten Verringerung der Entzündung geführt (9).

Darüber hinaus kann eine einfache Diät helfen, das Wachstum von Bakterien im Dünndarm (SIBO) zu behandeln, und ist gekennzeichnet durch Blähungen, Blähungen und Bauchschmerzen (10).

Da Nährstoffe aus der elementaren Ernährung schnell aufgenommen werden, halten sie möglicherweise nicht lange genug, um Ihre Darmbakterien zu ernähren, sie auszuhungern und ihr Wachstum zu verhindern.4).

Eine Studie an 93 Erwachsenen mit SIBO ergab, dass nach einer 21-tägigen elementaren Diät bei 85 % der Teilnehmer normale Atemtests für Lactulose auftraten. Auffällige Atemtests für den Lactulose-Marker sind SIBO (10).

Darüber hinaus erlebte mehr als die Hälfte derjenigen, die einen normalen Atemtest hatten, eine Verbesserung der Symptome (10).

Schließlich kann eine basische Ernährung helfen, die mit chronischer Pankreatitis verbundenen Schmerzen zu lindern, aber die Forschung ist begrenzt (11, 12).

Ernährungsmängel

Es gibt mehrere Nachteile der folgenden elementaren Diät zur Gewichtsabnahme.

Zum einen sollte dies nur unter Aufsicht eines Gesundheitsdienstleisters durchgeführt werden und wird nicht für Personen ohne einen bestimmten Gesundheitszustand empfohlen.

Zudem kann eine elementare Ernährung auf Dauer sehr schwer einzuhalten sein, da sie ausschließlich aus elementaren Rezepturen besteht und feste Nahrung meist ausschließt.

Menschen, die sich an eine basische Ernährung halten, können sich in der Anfangsphase aufgrund mangelnder Auswahl an Nahrungsmitteln müde und gereizt fühlen.

Darüber hinaus können Basisnahrungen mehr als 10 US-Dollar pro Packung kosten und für den täglichen Gebrauch extrem teuer sein, insbesondere wenn Sie kein Rezept oder Versicherungsschutz haben.

Beispielsweise benötigen Sie möglicherweise 4 oder mehr Pakete mit einer Mahlzeit (je 300 Kalorien), um Ihren Kalorienbedarf zu decken, und dies kann mehr als 40 US-Dollar kosten.

Elementarformeln sind normalerweise fettarm und reich an Kohlenhydraten, die den Blutzucker erhöhen können. Daher kann eine einfache Ernährung bei Menschen mit Blutzuckerkontrollproblemen, wie Typ-2-Diabetes, zu einer Beeinträchtigung der Blutzuckerregulation führen (13).

Schließlich sind elementare Formeln im Vergleich zu Proteinen und Kohlenhydraten relativ fettarm. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum eine elementare Ernährung einhalten, ohne zusätzliche Fette zu sich zu nehmen, können Sie möglicherweise Ihren täglichen Bedarf an Fett nicht decken.

Sollte ich eine elementare Ernährung versuchen?

Unter der Aufsicht eines Arztes und eines zugelassenen Ernährungsberaters kann eine basische Ernährung helfen, schwere Verdauungsstörungen zu behandeln.

Wenn Sie an einer der Erkrankungen leiden, bei denen eine Grundnahrungsmitteldiät Ihnen helfen kann, sich zu verbessern, wie z. B. Morbus Crohn oder SIBO, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Durchsetzung der Diät.

Die Verwendung einer elementaren Ernährung für andere Zwecke als die Behandlung dieser spezifischen Gesundheitszustände wird jedoch nicht empfohlen.

Insbesondere eine basische Ernährung zum Abnehmen wäre für einen ansonsten gesunden Menschen sehr einschränkend, teuer und unnötig. Es gibt auch keine Forschung, die die Verwendung dieser Diät zur Gewichtsabnahme unterstützt.

Versuchen Sie stattdessen, sich ausgewogen mit einer Vielzahl nahrhafter Lebensmittel zu ernähren. Es kann ein effektiver Weg sein, ohne solche extremen Einschränkungen Gewicht zu verlieren.

Das Endergebnis

Eine elementare Ernährung besteht aus leicht verdaulichen flüssigen Formeln, die alle Nährstoffe liefern, die Ihr Körper benötigt.

Es wird normalerweise unter ärztlicher Aufsicht verwendet, um schwere Verdauungsstörungen zu behandeln.

Obwohl Sie theoretisch eine basische Diät einhalten könnten, um zu versuchen, Gewicht zu verlieren, wird dies nicht empfohlen.

Eine ausgewogene Ernährung auf Basis von Vollwertkost ist ein besserer Weg, um Gewicht zu verlieren und Ziele zu erreichen.